Im Juli 2012 hat die Stadt Kaiserslautern die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, Projekte vorzuschlagen, die "den Wissenschaftler/-innen qualmende Köpfe bescheren sollten". Der Förderkreis hat das Projekt "Altersbestimmung des Brunnes in den Ausgrabungen" vorgeschlagen. Wir wissen nicht, wie alt der Brunnen ist und auf welche Zeit er zurück geht. Wenn man einen Weg findet, den Inhalt über eine Art "Jahresringe" zu datieren, könnte man auf das Alter schließen und damit ein weiteres Stück Lautrer Stadtgeschichte erzählen. Über 60 weitere Vorschläge gingen bei der Stadtverwaltung ein. Für die wissenschaftliche Umsetzung wurden Anfang Januar 2013 durch ein Gremium sechs andere Vorschläge ausgewählt.

Bilder von der Neugestaltung der Kaiserpfalz KL

Bilder von den Ausgrabungsarbeiten 2010/2011

Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder technisch nicht notwendig sind, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.